AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen YourDogs Hundetraining Melanie Baus (Trainerin), Schönbachstraße 63, 66564 Ottweiler und den jeweiligen Kunden (Kunde), die bei der Hundeschule Unterricht wahrnehmen

§1: Vertragsinhalt:
Bei dem zwischen der Hundetrainerin und dem Kunden abgeschlossenen Vertrag handelt es sich um einen Dienstleistungsvertrag mit dem Ziel, dem Kunden bestimmte Inhalte zu vermitteln. Mit der Teilnahme an den Ausbildungsangeboten von YourDogs Hundetraining Melanie Baus, erkennt der Kunde die AGB`s vollständig an. Der Kunde erklärt, die AGB`s gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

§2 Vertragsabschluss:
Der Vertrag mit YourDogs Hundetraining Melanie Baus kommt durch Übermittlung des vom Kunden erteilten Auftrags, entweder unterzeichneter Auftrag per Post, E-Mail oder persönlich zu Stande.

§3 Mitwirkungspflicht der Teilnehmer:
Der Kunde ist verpflichtet, den Anweisungen der Trainerin Folge zu leisten und damit am Trainingsziel mitzuwirken. Die Trainerin leitet die Übungen an oder führt diese zu Anfang vor.

YourDogs Hundetraining Melanie Baus übernimmt keine Erfolgsgarantie. Der Erfolg ist maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung des Kunden abhängig.

§4 Impfschutz, Krankheiten, Vorsorge, Haftpflicht
Der Kunde versichert, dass sein Hund über einen gesetzlichen Impfschutz verfügt, entwurmt, ungezieferfrei und ausreichend haftpflichtversichert ist. Aussagekräftige Dokumente (Versicherungspolice, Impfpass, etc.) sind auf Verlangen der Trainerin vorzuzeigen.

Der Kunde versichert weiterhin, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist. Etwaige chronische Erkrankungen oder gesundheitliche Beschwerden oder schmerzliche Einschränkungen sind der Trainerin unverzüglich, spätestens vor dem ersten Training mitzuteilen. Der Trainerin steht es frei, auch aus tierschutzrechtlichen Gründen, ein Training abzulehnen.

§5 Besonderheiten im Verhalten
Der Kunde verpflichtet sich, die Trainerin auf starke Angst, aggressives Verhalten oder sonstige Verhaltensauffälligkeiten hinzuweisen. Bei aggressivem Verhalten ist auf Anweisung der Trainerin ein Maulkorb anzulegen.

§6 Bezahlung, Erstattung, Gültigkeit Karten etc.
Die anfallenden Kosten und Gebühren sind vom Kunden im Voraus zu zahlen, dies entweder bar, per EC-Karte (sofern Internetverbindung vorhanden) oder Vorabüberweisung.

Karten, Gruppentraining oder Kurse:
Die Gebühren sind vor der ersten Trainingseinheit zu zahlen.

Fahrtkosten:
10 km frei, für jeden weiteren Kilometer werden 0,40 € berechnet!
Wird ein Training vom Kunden aus Zeitgründen frühzeitig abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Erstattung der anteiligen Gebühren.

Verspätet sich der Kunde, ist die Trainerin aufgrund von Folgeterminen nicht verpflichtet, die Trainingsstunde nach hinten zu verlängern, die Gebühren für diese Trainingseinheit sind vollständig zu entrichten.

Verpasst der Kunde ohne Absagen einen Termin, die Trainerin ist aber pünktlich am vereinbarten Ort erschienen, wird der Gebührenausfall sowie die Fahrtkosten hierfür in Rechnung gestellt.

Eine Verschiebung oder Absage von Terminen ist bis zu 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin möglich, entweder telefonisch, per E-Mail, oder WhatsApp. Bei verspäteter Kontaktaufnahme bleibt der Kunde zur Zahlung der vollen Vergütung verpflichtet (§§ 611, 615 BGB, Dienstvertrag, Annahmeverzug).

Karten/Abos:
Alle Karten haben eine Gültigkeitsdauer von 12 Wochen ab Ausstellung. Nicht genommene Einheiten in diesem Zeitraum können nicht zurückerstattet werden. Wird das Training frühzeitig abgebrochen, erfolgt keine Erstattung.

Seminare / Workshops:
Kosten und Gebühren für Seminare oder Workshops sind im Voraus zu entrichten, der Kunde erhält eine Anmeldebestätigung.

Eine Rückerstattung kann bei Rücktritt bis 14 Tage vor Seminarbeginn/Workshop erfolgen, bei Nichterscheinen eines angemeldeten Kunden besteht kein Anspruch auf Erstattung.

Social Walks:
Kosten sind im Voraus zu entrichten, der Kunde erhält sodann eine Anmeldebestätigung.
Eine Rückerstattung kann nur bei Rücktritt bis 5 Tage vor dem Termin erfolgen, bei Nichterscheinen, besteht kein Anspruch auf Erstattung.

Bei Ausfallen oder Verschieben des Trainings durch YourDogs Hundetraining Melanie Baus, wird diese selbstverständlich nach Absprache umgehend nachgeholt.

§7 Haftungsausschluss
Voraussetzung für ein Training ist festes Schuhwerk sowie eine bestehende Hundehaftpflichtversicherung. Die Teilnahme an den Ausbildungsangeboten von YourDogs Hundetraining Melanie Baus erfolgt auf eigenes Risiko.

YourDogs Hundetraining Melanie Baus haftet für keine Schäden, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. YourDogs Hundetraining Melanie Baus übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach-, oder Vermögensschäden, die durch die mitgebrachten Hunde und gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Begleitpersonen sind von dem Hundehalter über den Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

Der Kunde haftet für die von sich oder seinem Hund verursachten Schäden. Die Entscheidung, ob der Kunde seinen Hund Übungen unangeleint durchführen lässt, liegt im Ermessen des Kunden und erfolgt auf eigenes Risiko. Auch, wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt. Hat der Kunde Bedenken gegen einen geplanten Trainingsschritt, so ist dieses unverzüglich dem Trainer mitzuteilen.

§8 Bild- und Tonmaterial, Urheberrecht
Dem Kunden ist es nicht gestattet, ohne schriftliche Genehmigung Bild- oder Tonaufnahmen, die während des Trainings angefertigt wurden, zu veröffentlichen.

Dem Kunden ausgehändigte Unterlagen, Formulare oder Anleitungen unterliegen dem Urheberrecht.

§9 Vertragssprache
Vertrags- und Unterrichtssprache ist Deutsch.

§10 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Ottweiler

§11 Schlussbestimmungen:
Sollte ein Paragraph dieser Bedingungen nichtig werden oder sein, so bleiben die anderen Paragraphen wirksam.


YourDogs Hundetraining Melanie Baus